Hohe Auszeichnung für Hager Feuerwehrmann

Donnerstag, den 21. Juli 2016 um 09:18 Uhr Björn Bittner
Drucken

In den Fußstapfen des Vaters

21.05.2016 Mit Björn Bittner ist ein ehemaliges Mitglied der Nauheimer Jugendfeuerwehr für seine Verdienste geehrt worden – in Ostfriesland

Sein früh verstorbener Vater war in Nauheim ein Begriff: Wolfgang Bittner pflegte das alte Feuerwehrgerätehaus und kümmerte sich als Angestellter der Gemeinde auch um den Fuhrpark und sämtliche Geräte. Sein Sohn Björn (36) wandelt als Feuerwehrmann auf den Spuren seines Vaters – allerdings in Ostfriesland.

 

Vor wenigen Tagen wurde Björn Bittner in Hage (Niedersachsen) mit der Floriansmedaille der Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Damit werden seine Anstrengungen für die Ausbildung des Nachwuchses gewürdigt. Björn Bittner schloss sich der Jugendwehr Nauheim im August 1991 an. Nicht wenige Gefährten und Gleichgesinnte aus dieser Zeit stehen bei der Lösch- und Hilfstruppe mittlerweile in der Verantwortung.

Vermutlich wäre das bei Björn Bittner nicht anders, doch mit seiner Mutter und der älteren Schwester Geske – Naumer Kerwemudder bei der Millennium-Kerb im Jahr 2000 – zog er im März 1995 nach Hage im Landkreis Aurich. Dort wechselte er in den Einsatzdienst, was in Niedersachsen schon ab 16 Jahren möglich ist. Im August 1999 war er Mitgründer der Hager Jugendfeuerwehr. Bis 2002 war er Betreuer, dann stellvertretender Gemeindejugendfeuerwehrwart, bevor er ab 2004 das Führungsamt für die Jugendfeuerwehr übernahm. 2012 gab Bittner diese Aufgabe ab und wurde stellvertretender Ortsbrandmeister. „2015 konnten wir in Hage sogar eine Kinderfeuerwehr, die Hager Löschis, gründen“, erzählt er stolz.

Bei vielen Zeltlagern kümmerte er sich um das Programm. Seit 2006 ist er Referent der niedersächsischen Jugendfeuerwehr. Zu seinen Aufgaben zählt die Ausbildung im Bezirk Weser-Ems. Bittners Dienstgrad ist zurzeit Brandmeister. Er wurde schon früher ausgezeichnet. So erhielt er 1995 die Leistungsspange der deutschen Jugendfeuerwehr, die Hochwassermedaille 2002 und das Ehrenzeichen der niedersächsischen Jugendfeuerwehr im Jahr 2009.

Das klinge, als sei er „bald mit der Feuerwehr verheiratet“, scherzt Bittner. Das ist nicht der Fall, aber er sei auf jeden Fall froh, „als Feuerwehrmann in die Fußstapfen meines Vaters treten zu dürfen“. rabe

alt

Björn Bittner (Bildmitte) ist stv. Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Hage

QUELLE: Rüsselsheimer Echo (http://www.ruesselsheimer-echo.de/lokales/ruesselsheim/In-den-Fussstapfen-des-Vaters;art57641,2020413)

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 13. Januar 2017 um 21:50 Uhr